Universität Wuppertal

Adresse

Suche


Neue Informationstechnologien in der Experimentalphysik

Eingegliedert in den Forschungsschwerpunkt "Erforschung der fundamentalen Wechselwirkungen der Materie" bietet der Fachbereich Physik durch das Forschungsprojekt "Neue Informationstechnologien in der Experimentalphysik" interessierten Physikstudenten die Möglichkeit, neben den fachwissenschaftlichen Studien, tiefgehende Kenntnisse neuartiger Techniken der Informationsverarbeitung zu erlangen. Studenten, die während ihres Studiums Lehrveranstaltungen aus dem breiten Angebot des Instituts für Angewandte Informatik belegen, kann auf dem Diplomzeugnis das Nebenfach "Angewandte Informatik" attestiert werden.

Die Wuppertaler Experimentalphysik ermöglicht angehenden Diplomphysikern anspruchsvolle Arbeiten aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Expertensysteme sowie Neuro- und Bioinformatik durchzuführen. Die in den letzten Jahren in diesen Gebieten fertiggestellten Diplom- und Doktorarbeiten beschäftigten sich mit:

  • Expertensystemen für die Fehlererkennung und Fehlerdiagnose in komplexen physikalischen Meßapparaten,
  • der Anwendung künstlicher neuronaler Netze für Klassifikationsaufgaben in Datenfiltern und in der physikalischen Datenanalyse sowie
  • dem Einsatz evolutionärer Algorithmen für Optimierungsprobleme und der Analyse und Interpetation von experimentellen Daten.

Veröffentlichungen der Wuppertaler Arbeitsgruppe "Wissensbasierte Systeme" in der physikalischen Grundlagenforschung (ab 1992)


WWW-Administrator Mail to WWW-Administrator
Letzte Änderung: Juli 16, 2004