Bergische Universität Wuppertal

Historisches Fernsehlabor



  

Auf den beiden Übersichtsbildern sind Geräte und Anlagen des Historischen Fernsehlabors zu sehen, die Sie auf den Webseiten des Lehrstuhls Nachrichtentechnik detailliert betrachten können. Das Labor wird aber auch für Interessierte nach telefonischer Voranmeldung und Terminabsprache direkt zugänglich sein.

Eine Kontaktadresse wird an dieser Stelle in Kürze bekannt gegeben.
                             

Einige dieser historischen Anlagen haben eine besonders herausgehobene Bedeutung. Es sind zum einen speziell angefertigte Versuchsgeräte, an denen umfangreiche betriebstechnischen Entwicklungsprojekte in der Vorbereitungsphase des Farbfernsehens (1963-1967) im WDR Farbversuchslabor durchgeführt wurden, und zum anderen Eigenentwicklungen des Forschungsbereichs Nachrichtentechnik, die bei Grundlagenuntersuchungen im Rahmen von Forschungsprojekten zur digitalen Verarbeitung und Übertragung von Farbfernsehsignalen in der jüngeren Vergangenheit Verwendung gefunden haben. Beispiele hierfür sind unter den nachfolgenden Links oder durch Anklicken der Anlagen in den beiden Übersichtsbildern des Historischen Fernsehlabors zu erreichen




Elektronische Farbkamera TK41C         Farbdiaübertragungsanlage DC2115A        Farbfilmabtaster FC35L15A         RCA Bildaufzeichnungsanlage TR22        Experimentieranlage zur Bilddatenreduktion


Interaktive Laboransicht 1  Farbdiaübertragungsanlage DC2115A Elektronische Farbkamera TK41C Farbfilmabtaster FC35L15A Weitere Geräte und Anlagen Interaktive Laboransicht 2
Experimentieranlage zur
                  Bilddatenreduktion Weitere Geräte und Anlagen Weitere Geräte und Anlagen
Ansicht1 desFarblabors Ansicht2 desFarblabors
Klicken Sie auf die Geräte im Bild


Das Historische Fernsehlabor umfasst darüber hinaus weiterer Anlagen und Geräte, die sowohl im Farbfernseh-Versuchsbetrieb als auch bei den nachfolgenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten am Lehrstuhl für Technische Elektronik der RWTH Aachen (Prof. H. Lueg) sowie am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik der Bergischen Universität  Wuppertal (Prof. In der Smitten, Prof. U.E. Kraus) zum Einsatz gekommen sind. Jede dieser Anlagen steht in einem Zusammenhang mit erarbeiteten technischen Neuerungen auf dem langen Entwicklungsweg von der analogen zur digitalen Fernsehtechnik.

 Einen kurzen Einblick in die weiteren technischen Ausrüstungen des Historischen Fernsehlabors vermitteln die Links auf der nachfolgenden Webseite.

 
Zurück zur Übersicht
                Zurück zur Eingangsseite